Podler / Poljanci

Das heutige Podler mit seinen 71 Einwohnern geht in seiner Entstehungsgeschichte auf das Jahr 1560 zurück. Die alte Siedlung wird Ende des 16. Jahrhunderts von der Grundherrschaft niedergerissen und 1648 von walachischen Siedlern als Dorf mit dem Namen „Poianicz“ wiedererrichtet. Auch in diesem Dorf genossen die Walachen ihre verbrieften Freiheiten.

 

 

 

 

 

Sehenswürdigkeiten und Kulturbauten

  • Filialkirche Hl. Antonius: 1757 gab es im Dorf eine hölzerne, strohgedeckte Kirche. Der heutige, kleine klassizistische Bau mit fast quadratischen Schiff wurde 1794-1799 errichtet. 1829 wurde der steinerne Südturm angebaut.
  • Kapelle: „Kristaloczisches“ Kreuz; südlich vom Ort, 1852
  • Kreuz im Friedhof, 1920

Ortsausschuss:     

  • Ortsvorsteherin Portschy Maria (ÖVP)
  • Perl Ulrike (ÖVP)
  • DI Bruckner Gerhard (ÖVP)
  • Lakits Herbert (ÖVP)
  • Ringbauer Michael (SPÖ)